Aktive Medienarbeit mit Jugendlichen: Theorie und Praxis - download pdf or read online

By Fred Schell

Auch in unserer zunehmend mediatisierten Welt, in der die Nutzung einer breiten Palette von Medien l?ngst zum allt?glichen Leben gehort, konzen triert sich ein Teil der Medienp?dagogik nach wie vor auf Medienprodukte. Mehr ader weniger kritisch werden deren lnhalte begutachtet, und p?dago gische MaBnahmen verfolgen - insbesondere wenn es um movie und Fernsehen und um jugendliche Rezipienten geht- immer noch das Ziel, zu schUtzen und zu bewahren. Der Rezipient gilt als Konsument und die vorrangige p?da gogische Aufgabe wird darin gesehen, ihn zum 'richtigen' Konsum anzulei ten. Bereits seit den 20er und 30er Jahren gibt es jedoch eine andere Blickrich tung auf die Medien: Sie sieht die Medien zuvorderst als technische Mittel, deren Bestimmung sich nicht allein in der passiven Nutzung erschopft. Me dien konnen vielmehr - zumindest potentiell - von den Rezipienten selbst aktiv genutzt werden. BerUhmt fUr diese Blickrichtung ist die Forderung Bertolt Brechts geworden, den Radioapparat von einem Distributions- in einen Kommunikationsapparat umzuwandeln, ihn additionally fUr alle als ein Mittel Kommunikation verfUgbar zu machen. In einer Reihe theore der zweiseitigen tischer Ans?tze wurde dieser Gedanke aufgegriffen und begrUndet. FuB fas sen konnten solche Ans?tze in der Medienp?dagogik jedoch ebensowenig wie vereinzelte Versuche, das theoretische Konzept in der p?dagogischen Praxis zu konkretisieren.

Show description

Read Online or Download Aktive Medienarbeit mit Jugendlichen: Theorie und Praxis PDF

Similar film books

Belinda Smaill's The Documentary: Politics, Emotion, Culture PDF

An exploration of the position of emotion and impact in modern documentary movie, arguing that evaluation of the sociality of the feelings is vital to advancing our realizing of the formula of selfhood in documentary. Belinda Smaill additionally examines documentary's political functionality, taking a look at matters comparable to gender, ethnicity and sophistication.

Philosophical Problems of Classical Film Theory by Noël Carroll PDF

This ebook is an analytical inquiry into classical movie thought (that is, movie concept sooner than the appearance of the semiotics and poststructuralism that started to dominate educational movie literature within the 1970s). the writer brings his education and event as either an analytical thinker and a movie student to undergo on its leader tenets.

Read e-book online Mike Leigh (Contemporary Film Directors) PDF

During this a lot wanted exam of Mike Leigh, Sean O'Sullivan reclaims the British director as a practising theorist—a filmmaker deeply invested in cinema's formal, conceptual, and narrative dimensions. against this with Leigh's triumphing attractiveness as an easy crafter of social realist videos, O'Sullivan illuminates the visible tropes and storytelling investigations that place Leigh as an experimental filmmaker who makes use of the paintings and artifice of cinema to border stories of the standard and the intense alike.

Anna Magnani: La biografia (Overlook) - download pdf or read online

Anna Magnani si è sempre sentita abbandonata sin da quando bambina viveva a Roma con l. a. nonna “tra una lacrima di troppo e una carezza in meno”, quella carezza che avrebbe voluto ricevere dalla mamma lontana. Proprio dal desiderio di quell’amore negato nasce los angeles sua vocazione artistica che l. a. spinge a cercarlo nell’applauso del pubblico.

Additional resources for Aktive Medienarbeit mit Jugendlichen: Theorie und Praxis

Example text

Kennzeichnend fUr sie ist. daB sie in nicht-institutionalisierten Formen arbeitet und nur marginal durch pădagogische BemUhungen initiiert wurde und begleitet wird. Grab kann man diese Szene - soweit sie vorwiegend von Jugendlichen getragen wird - in zwei Bereiche einteilen: Die jugendeigene Presse und die unter 'Alternative Medienarbeit' firmierenden freien Videogruppen. 20 l Neben der Jugendpressearbeit der Verbănde und Freizeiteinrichtungen und den innerhalb der Schule von SchUlern produzierten Periodika hat sich eine jugendeigene Presse etabliert.

DaB sie in nicht-institutionalisierten Formen arbeitet und nur marginal durch pădagogische BemUhungen initiiert wurde und begleitet wird. Grab kann man diese Szene - soweit sie vorwiegend von Jugendlichen getragen wird - in zwei Bereiche einteilen: Die jugendeigene Presse und die unter 'Alternative Medienarbeit' firmierenden freien Videogruppen. 20 l Neben der Jugendpressearbeit der Verbănde und Freizeiteinrichtungen und den innerhalb der Schule von SchUlern produzierten Periodika hat sich eine jugendeigene Presse etabliert.

Eine neue Qualităt von Offentlichkeit zu erreichen (vgl. Kohler 1980). Neben den an Hochschulen initiierten Videogruppen entstanden in GroBstădten. spăter auch in mittleren Stădten eine Vielzahl freier Produktionsgruppen. Alle diese Videogruppen arbeiteten in etwa nach dem gleichen Konzept. verfolgten ăhnliche Ziele. 9). Ziel dieser Videogruppen war es. dem verkrusteten Massenmedium Fernsehen ein audiovisuelles Medium 'von unten' entgegenzusetzen. h. zur herrschenden Offentlichkeit Gegenoffentlichkeit herzustellen.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 31 votes